Banner
Pinzgau # Aufzucht und Bewirtschaftung
Donnerstag, 11. Mai 2017
Drucken E-Mail
Saalach

 

Sonntag, 23. April 2017
Drucken E-Mail
Pinzgau




 

Mittwoch, 05. April 2017
Drucken E-Mail
Revier Bräurup

 

Besatz bei Gewässern vom Bräurup!

Arthur Wallner vom Bräurup (Gassner Matthias) beim setzen von rund 60.000 Stk. vorgestreckten Bachforellenbrütlingen bei den Nebengewässer der Salzach! Vorbildhaft - Solche Nebengewässer stellen die Kinderstube der Forellen dar und sollten wieder verstärkt fischereilich bewirtschaftet werden.


Auch verbaute Gewässer mit guter Struktur (Bachsohle) stellen eine gute Kinderstube für kleine Fischlein dar.

 


Behutsam werden die kleinen Fischlein in ihre neue Heimat gebracht.

 

Dienstag, 04. April 2017
Drucken E-Mail
Laichfischfang

 

Die Äschenzeit hat begonnen!

 


Heute ist das Team um Brandtner Simon in Kaprun zum "Äschenfang" ausgerückt. Es wurden einige laichreife Äschen gefangen und konnten an Ort und Stelle abgestreift werden. Die Äscheneier wurden sodann behutsam in unserer Fischzuchtanlage zur Erbrütung aufgelegt.

Petri Dank!

 

Mittwoch, 22. März 2017
Drucken E-Mail
Saalfelden

 

  Fischzucht Kehlbach - Fischereimeister Stefan Magg, Kehlbach 63, 5760 Saalfelden
Tel: 0664/75100077, fischzuchtmagg@live.at ; www.fischzucht.eu

 

Für Bewirtschafter, Fischereivereine, Fischzüchter und Teichbesitzer - unsere Jungfische sind super aufgekommen und stehen ab sofort für Eure Gewässer zur Verfügung! Natürlich können wir auch andere Altersklassen anbieten.

 

Aktuell können wir Ihnen heuer unsere eigenen Fischbrütlinge
(Bachsaiblinge, Bachforellen und Seeforellen) anbieten. Die Fischlein sind nun angefüttert.


Unter anderem können wir Ihnen auch einsömmrige Äschen (ca. 10 cm) für Ihr Fließgewässer
zur Verfügung stellen.

 

Petri Heil!
FM Stefan Magg

 

Sonntag, 19. März 2017
Drucken E-Mail
Fischzucht Kehlbach

 

Unsere Fischlein in Saalfelden und ganz Land Salzburg haben es schwer!

 

Heute sind in Saalfelden ein ganzer Schwarm Kormorane eingeflogen - sie fressen nur Fische! Dann auch noch das Hochwasser! Biberdämme verhindern den Laichzug von unseren heimischen Fischen, insbesondere der Äsche. Die kleinen Fischlein werden in den Aufzuchtgewässern von den Graureihern (Fischreiher) stark dezimiert, und sogenannte Tierschützer setzen noch Fischotter aus, damit diese dann die restlichen Fische fressen und irgendwann aussterben.

 

Graureiher auch Fischreiher genannt!
 

Kormorane über Saalfelden!
 

Kormorane auf Jagd in Saalfeldener Gewässern!
 

Hochwässer, die über die Ufer gelangen sind für die Fische sehr gefährlich!
 

Biberdämme: Keine Chance für Äschen um zu ihre Laichplätze (Laichhabitate) zu gelangen!

Dienstag, 14. März 2017
Drucken E-Mail
Fischzucht Kehlbach

 

Ein arbeitsintensives Wochenende!

Besatz- und Speisefische wurden gefangen und sortiert.


Patrick in seinem "Element".
 

Anlieferung von Besatzfischen im Revier Bräurup.
 

Wallner Arthur vom Bräurup beim einsetzen der Besatzfische.

Petri Dank!

 

Sonntag, 12. Februar 2017
Drucken E-Mail
Zell am See

 

Sehenswerte Leistung 2016 in der Zeller Fischzucht Prielau

 

Die sehr  hohe Qualität und Quantität des Fischbesatzes für den Zeller See dokumentiert die Besatztabelle 2016:   

"klick"

 

Betrachtet man den Besatz mit Renken so sind 2016 über 1,4 Millionen Renkenbrütlinge aus den Zugergläsern der Fischzucht Prielau eingesetzt worden, eine tolle Tatsache!  

Für alle Freunde des  vorsichtigen Zander gibt es ebenfalls Grund zur Freude,  denn die eingesetzten  1.650 Stück Zander von der Fischzucht Waldschach, Stmk. zwischen 25 -35 cm, etliche sogar über 40 cm, waren bei extrem guter Kondition.

Langreiter Herbert und Obmann Haarlander beim schonenden Saiblingsbesatz

 

Der Seeforellenbesatz  wurde mit  650 Stück SF 1 sömmrig und 10.000 Stück Brütlingen SF B fortgesetzt.  Besonders interessant:  das Aufkommen des  Mayrhofenbach!  Im Jahre 2015 wurden Brütlinge eingesetzt.  Das bedeutet diese 500 Stück Seeforellen haben sich gut in freier Natur, also nicht in der Teichwirtschaft, bei natürlicher Nahrung im Bacherl, bestens entwickelt !   Das Arbeitsteam hatte beim Ausfischen der Teiche bzw. Mayrhofenbach unter der Regie von FM Panzl Mario,  umsetzen in Hälterungsbottiche, etc.  dafür mehr als normal  zu tun.   

 

Von links:  Mitarbeiter ÖBF Grundlsee,  Hr. Dr. Mag. Thomas Weismann, Obmann Wilhelm Haarlander

 

Seesaiblinge sind sehr  stark im Kommen!  Der Besatz mit 5.500 Stück Seesaiblinge SS2 , erhalten von Österr. Bundesforsten Fischzucht Grundlsee, unterstützt dies weiterhin. Besonderen Dank gilt es an dieser Stelle,  an Herrn  Betreuungstierarzt Hr. Mag. Thomas Weismann (ehem. BAW Scharfling) für die Begleitung, Beratung und Unterstützung, auszusprechen.

 

Seesaibling ca. 25 cm in bester Kondition
 

Alle Pinzgauer Fischer und sehr willkommenen Gastfischer haben also viel Grund am Zeller See zuversichtlich ins Fischerjahr 2017 zu blicken. Die Fangaussichten jedenfalls sind bestens und der Erholungswert am schönen Zeller See ist immer Garantie !

 

Wilhelm Haarlander
Obmann FV Renke Zell am See

Sonntag, 12. Februar 2017
Drucken E-Mail
Zanderbesatz 2016 - Zeller See

 

Ideales Zanderwetter für den Besatz!  
Von links: Langreiter Herbert, Mitarbeiter Waldschach  und Pregenzer Markus

 

Willkommen im Zeller See!
Langreiter Herbert mit Besatzzander

Montag, 12. September 2016
Drucken E-Mail
Fischzucht Kehlbach

 

Kois, Alpinostöre und Sibirische Störe zu verkaufen. Preis nach Anfrage!


  Fischzucht Kehlbach - Fischereimeister Stefan Magg, Kehlbach 63, 5760  Saalfelden
Tel: 0664/75100077, fischzuchtmagg@live.at ; www.fischzucht.eu

 

 

Seite 2 von 11
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej KovalIhre Werbung | Copyright © 2017 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen