Banner
News # Pinzgau - Aktuell
Sonntag, 23. Juli 2017
Drucken E-Mail
Zeller See

Die magische Metermarke erreichte mein gestriger Fang!

Hecht    6,04 kg  /  101 cm

Köder: Gufi!

Petri Heil!

 

Samstag, 15. Juli 2017
Drucken E-Mail
Fischer-Berni im Porträt!

 

Fischer-Berni in ganz jungen Jahren!

Bereits als kleiner Junge hatte mich die "Fischeritis" voll in ihren Bann gezogen. Damals hatte ich mich auf Rotaugen, Brachsen, Güstern und Barsche bis 15 cm spezialisiert und hatte meine helle Freude daran, wenn wieder ein Fisch an meiner Angel zappelte! Mein Onkel Günther Kempny aus Deutschland kaufte mir meine erste Angelrute und weihte mich in die faszinierende Welt der Angelfischerei ein. Allen Anfang nahm die Fischerei am Ritzensee in Saalfelden, wo mich später der Bewirtschafter Georg Grander zu seinem Fischer und somit zum "inoffiziellen Kontrollorgan" ernannte und mich dadurch mächtig stolz machte!

Die Angelfischerei ist nun seit dem 4. Lebensjahr die große Leidenschaft meines Lebens...

Profil

 

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich - im Namen der Pinzgauer Fischerei - bei allen Anglern bedanken, die den Nachwuchs fördern, sei es durch Fischerkurse, Jugendangeln, persönliche Betreuungen... usw. und somit der Jugend die faszinierende Welt der Angelfischerei etwas näher bringen!

Rückblickend kann ich nur sagen, es war enorm wichtig für mich als kleiner Junge, dass meine große Leidenschaft zur Angelfischerei erkannt wurde und ich von meinem Onkel, vom Grander Georg (Saalfelden), später von der Familie Schett (Gasthof Post - Mittersill) und derzeit vom Matthias Gaßner (Hotel Bräurup - Mittersill) in der Ausübung, der Entfaltung und deren vielen fischereilichen Möglichkeiten, maßgeblich unterstützt wurde bzw. werde!

Petri Dank!

Dienstag, 04. Juli 2017
Drucken E-Mail
Zeller See - C&R

Jung, dynamisch und erfolgreich - so könnte man die junge Generation der Angler rund um das Team "Fischersfritz" in Saalfelden bezeichnen! Gestern konnte David Lanschützer diesen strammen Burschen, beim Werfen mit einem Gummifisch, dem Zeller See entlocken.

Toller Fisch, tolles Foto!

Petri Heil, David!

 

Frage: Wie groß schätzt ihr diesen Zander - in cm?


Antwort: Es ist schon faszinierend wie ein gut gemachter "Schnappschuss" eines vermeintlich kapitalen Fisches die Fachwelt verzaubert! Der im Bild gezeigte Zander von David Lanschützer hat in seiner Länge:

ganze 74 cm,  nicht mehr und nicht weniger!!
 

Jedenfalls ein Dankeschön an alle die das Bild kommentiert haben!

Petri Heil!

 

Sonntag, 02. Juli 2017
Drucken E-Mail
Zeller See


 

Meisterliche Fischer Sternstunde:

Diese Kapitale Seeforelle mit 65 cm Länge und 4,66 kg Gewicht wurde am Dienstag, 27. Juni 2017 von Willi Haarlander, Obmann FV Renke, an nur 0,16 mm (!) dünner Schnur, 12 er Renkenhakensystem  und Renken Heberute gefangen.

Etliche Hindernisse und Probleme mussten während des einstündigen (!) Drills vom Boot aus und alleine gelöst werden, um diese starke Seeforelle erfolgreich zu keschern. So war der Fisch mit der Schnur 2 x um den Bootsanker geschwommen,  dann wollte er  unbedingt in Richtung einer Segelboot Boje ziehen und konnte nur um Haaresbreite aus einem großen, treibenden gemähten Seegraspolster herausgeführt werden. Besonders imposant:  mit  77 cm war der Umfang wesentlich größer als die Länge der Seeforelle.  Eine wahre Meisterleistung an Ausdauer, Geduld und Können gepaart mit dem notwendigen Glück bescherte Haarlander Willi diese wahre Fischersternstunde.
 

Dienstag, 27. Juni 2017
Drucken E-Mail
Zeller See

Fischer-Berni mit seinem gestrigen Fang - Zander 3,16 kg
 

Mensch wie die Zeit vergeht....
Seit langem darf auch ich wieder einmal eine Fangmeldung von mir posten, nichts Besonderes, aber immerhin.

 

Gestern konnte ich gleich zwei Räuber der "übelsten Sorte" am Zeller See verhaften:

Zander   3,16 kg - 70 cm  |  Hecht   5,0 kg - 96 cm

Sie waren auf die von mir ausgelegten Spezial-Köder hereingefallen.

Petri Heil!
 

Beide Fische wurden von mir der Stuhlfeldener Tafelrunde beim Verwalterwirt und seinen Ehrengästen, rund um Star-Fischkoch Altenberger Ferdinand alias "Fant", gespendet. Traditionell wird dieser nicht alltägliche, delikate Festschmaus mit einigen Flaschen Weißwein umrahmt!

"Mahlzeit" - an die Stuhlfeldener Tafelrunde und seine geladenen Ehrengäste!
 

Donnerstag, 22. Juni 2017
Drucken E-Mail
Zeller See

 

Raubfisch-Experte Albert Mitterer aus Zell am See hat gut lachen, er hat wieder zugeschlagen!
 

Nach stundenlangem, erfolglosen Schleppen kreuz und quer über den Zeller See ist dem Raubfisch-Experten gestern bei der Nachhause-Fahrt, unweit von seinem Bootssteg dieser Traumhecht auf seinem Schleppköder noch eingestiegen.

Hecht   10,0 kg  /  115 cm

 

Anmerkung:
Mitterer Albert hatte bereits im April dieses Jahres - während der Schonzeit - einen Hecht ähnlicher Größe am Haken und ihn sofort wieder freigelassen.

 

Gratulation und ein kräftiges "Petri Heil"  Albert!

 

Donnerstag, 15. Juni 2017
Drucken E-Mail
Revier VÖAFV Bruck - Zeller Seekanal

 

Rotfeder  |  1,20 kg  |  42 cm  |  14. Juni 2017  |  Seekanal  |  Matthias Kroisleitner  |  Thumersbach

Petri Heil!

 

Donnerstag, 08. Juni 2017
Drucken E-Mail
Großhecht am Zeller See!


Der Plan B - Großhecht beim Werfen  |  Alpside Fishing

Letzte Woche trafen sich Alexander Schwarzenbacher und Sebastian Wittmann am Zeller See im Pinzgau und durften einen legendären Tag beim Hechtfischen erleben. Das schlechte Wetter...

Die ganze Story "Der Plan B - Großhecht beim Werfen" über den kapitalen Hecht mit 124 cm von Alexander Schwarzenbacher und Wittmann Sebastian auf:


http://alpside.fishing/b…/der-plan-b-grosshecht-beim-werfen/
 

 

Wir gratulieren und wünschen dem Alpside-Fishing-Team weiterhin ein kräftiges "Petri Heil" am Zeller See!

 

Montag, 05. Juni 2017
Drucken E-Mail
Zell am See

 

29. Internationales Hegefischen auf die Zeller Renke 
(27. – 29. Mai 2017)

 

 

Stöcklinger siegt vor internationaler Fischerprominenz:

Aus ganz Österreich, der Schweiz, Südtirol und der BRD weilten anlässlich des 29. Intern. Hegefischen um die Zeller Renke vom Freitag, den 27. Mai bis Sonntag, den 29. Mai 2017 Renkenspezialisten am Zeller See. Sie hatten sehr gute Bedingungen, bei kaum Wind und sommerlichen Temperaturen wurden richtig kapitale Renken gefangen.

Beeindruckend, das die Renken in den Größen mit mehr als 45 cm Länge ständig zunehmen. Mehr als 44 gefangene Renken über 45 cm und die schwersten Renken bis 1,65 kg sind, ebenso wie der Gesamt Ausfang von 155 kg, eindeutige Belege!

Große Abstände zum Sieger:

Zum Sieg in der allgemeinen Klasse gratulierte Obmann Haarlander am Sonntag beim  Restaurant Seewirt in Zell am See dem bekannten Renkenprofi Stöcklinger Heinrich A, Maishofen   mit 6,83 kg  (!) vor Wurm Roland, A Klaus, mit 6,25 kg, vor Haubner Erwin A, Eichgraben mit 6,21 kg. Die in den Vorjahren dominierenden Kölner Renkenfischer waren diesmal leider nicht im Vorderfeld plaziert.  

In der Jugendwertung hatte der Zeller Jungfischer Maxi Wurzer mit einer 60 dag schweren Renke das nötige Glück und Petri Heil.

Von den angetretenen Damen war Handl Sabine aus A Salzburg mit 0,88 kg  die Beste.

Die Hechtwertung sah diesmal kleinere Hechte als  „Beifang“ gefangen von Steiger Christoph aus Erding, BRD, vor Ralf Kosche aus Zell am See in Front.

Spannende Teamwertung:

Sehr eng und stark umkämpft war die beliebte Teamwertung, diese sicherten sich die Fuschler Fischer vom Hotel Schlick mit 14,14 kg vor dem besten Pinzgauer Team, den Petrus Lieblingen mit 13,72 kg. vor dem Team des Restaurant Seewirt mit 13,33 kg.

Die längste Renke wurde am Samstag von Stöcklinger Heini mit einer 51 cm Renke, Gewicht 1,65 kg  und am Sonntag von Wurm Roland mit einer 49 cm langen Renke, Gewicht 1,11 kg, gefangen. Mit jeweils 150,00 € vom Sponsor Know how am Bau wurde das auch entsprechend gut honoriert.

Obmann Haarlander wies auf die unterschätzte Wirtschaftskraft der Fischer, sowie auf die vielen Nächtigungen der Fischer hin, wenn andere Gäste bei "schlechterem Wetter" mit Heimreisen nicht lange fackeln, dem Fischer ist jedes Wetter recht. Besonderer Dank galt auch allen Sponsoren und Unterstützern des 29. Zeller Hegefischen, den Zeller Gewerbebetrieben, der Schifirma Fischer und der Baufirma Know how am Bau (Sponsorpreis Längsten Renken)

Ganz im besonderem der Stadtgemeinde Zell am See, dem Vorstand des FV Renke  und dem Team des Restaurant Seewirt.

Stadtrat Gerald Rieder dankte in seiner Rede allen Fischern für die Teilnahme und wies darauf hin, dass die Stadt Zell am See weiterhin sehr bemüht ist, besten Fischbesatz aus der Fischzucht Prielau in den Zeller See einzubringen, neben den Reinanken, und der Seeforelle wird auch der Seesaibling sehr gut besetzt. Weiterhin schöne Fischerstunden für Heimische und Gäste sind am Zeller See Garantie.

Mit herzlichem Petri Heil bis zum Wiedersehen im Mai 2018 am Zeller See dankte Obmann Haarlander allen Freunden des FV Renke Zell a See für Ihre langjährige Treue und Kommen.

 

Mit freundlichen Grüßen               

Wilhelm Haarlander                   
Obmann FV Renke Zell am See
Mobil: 0664 / 24 60 763

 

Gesamtwertung

Damenwertung  |  Mannschaftswertung  |  Jugendwertung

Statistik

 

Freitag, 02. Juni 2017
Drucken E-Mail
Zeller See

In den frühen Morgenstunden des 1. Juni 2017 eröffnete "Fant", alias Altenberger Ferdinand aus Stuhlfelden mit diesem stattlichen Stachelritter die Zandersaison 2017 am Zeller See.

Zander    78 cm  -  ca. 4 kg
 

Einen Zander in dieser Größe mit der Fliegenrute und einem Streamer und noch dazu vom Ufer aus zu überlisten, ist schon als eine ganz große Kunst einzuschätzen. Vermutlich ist dies der größte Fang eines Zanders, der je einem Angler am Zeller See mit einer Fliegenrute gelungen ist!!


Ein Fisch mit sehr hohem Stellenwert - Petri Heil, Fant!

 

Seite 1 von 90
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej KovalIhre Werbung | Copyright © 2017 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen