Österreich
Drucken E-Mail
Freitag, 15. Dezember 2017

Mario Millauer erlebt unfassbares Wintermärchen...

Über 28 Kilo wiegt dieses Vieh, das die Rute in den See zog.
 

Manchmal kann es so einfach sein. Mario Millauer hatte sich vorgenommen zum Jahresabschluss noch mal eine lange Session an einem echten Big Fish Lake der Extraklasse zu machen. Dabei blieb er real und fischte an einem öffentlichen Natursee der das ganze Jahr starkem Druck ausgesetzt ist.

Mario hatte in der Woche auf eine Wassertiefe gesetzt die er selbst im Nachhinein für unglaublich hält. Aber die Fische liefen dort.

 

Wer träumt nicht von einem Schneekarpfen...
Auch dieser Karpfen kratzte knapp unter der 20 Kilo Marke

 

In einer besonders kalten Nacht bei Frost bis -9 Grad dann passierte es. In tiefster Nacht wurde Mario geweckt von einem lauten Gepolter. Ein dicker Karpfen hatte auf einen 30mm Weightless Hookbait Dickenmittel 2.0 gebissen und riss die eingefrorene Rute rein in den See. Mario schnappte sich die Blinkerrute und versuchte sein Glück im tiefsten Dunkel und Frost.
 

Eiskalte Nächte bringen die Dicken in Wallung...
 

Nach etlichen Würfen gelang es ihm tatsächlich die Rute zu fangen und am Ende hing sogar noch ein Fisch - und was für einer. Nach einer halben Stunde gab sich ein gigantischer Schuppenkarpfen von weit über 28 Kilo geschlagen. Unfassbare Story!

Die Wassertemperatur betrug gerade noch 6,4 Grad - da sieht man wieder was für ein perfekter Winterköder dieses Dickenmittel ist.

Mario setzte auch auf Tigernüsse, Fresh Water Groundbait,  Dickenmittel 2.0 und Fresh 'n' Squid Boilies.

Herzlichen Glückwunsch zu dem Fang!

 



Noch ein toller Fisch mit 22,2 Kilo!

 


Bild und Textquelle: https://www.naturebaits.de/blog/millauer-winter-schneekarpfen

 

Anmerkung: Was für ein "Teufelskerl" unser Mario aus Saalfelden, eine Hammer-Story!

Die Pinzgauer Karpfen-Szene gratuliert recht herzlich, Petri Heil!

 

 
Kommentar hinzufügen
Ihr Name:
Kommentar:
Informationen zum Datenschutz

Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Mit dem Absenden des Kommentar-Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass dieser Beitrag mit Datum und Uhrzeit im Kommentarbereich dieses Internetauftritts öffentlich lesbar wird. Sollten Sie einen Kommentar löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.

 

Kommentare (1)

1 Karpfler 16 Dezember 2017 um 11:47
Zeller See? ;)

Glückwunsch zu diesem Traumfisch!!!!
Ihre Werbung | Copyright © 2018 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum | Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen