WRFF
Drucken E-Mail
Sonntag, 18. September 2016

 

The independent news from www.fishing-worldrecords.com
Sonderausgabe Österreich 2016

 

View this email in your browser

 

 

 

 

 

Liebe Angelfreunde,
das ist die Sonderausgabe 2016 von www.rekordfische.at. In den letzten 12 Monaten konnten wir 14 Ausnahmefische in die österreichische Rekordliste aufnehmen. Darunter waren 8 sportliche Fänge mit Rute und Rolle, die ausreichend dokumentiert und über jeden Zweifel erhaben sind.

 

 

 

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe von www.rekordfische.at sehen sich als "Historiker" und nicht als Rekordjäger. Ihre Spende garantiert die Wartung und Weiterentwicklung dieser frei zugänglichen Datenbank der Maximalgrößen in Österreich!

 

 

Sensationeller Perlfisch mit 6,57 kg
aus dem Wolfgangsee

"Weltrekord" Perlfisch

Der Fang von Cosimo Radler aus Sankt Gilgen ist auch neuer Weltrekord.
 

Vom ungewöhnlichsten Fang der letzten Monate gibt es leider nur diesen Handy Schnappschuss. Der 77 cm lange Perlfisch wurde gewogen, vermessen und danach zurückgesetzt. Mehrere Zeugen haben die Daten bestätigt. Diese geschützte Art ist aufgrund von künstlicher Vermehrung wieder auf dem Vormarsch. Auch im Mondsee wurden bereits Exemplare über 75 cm gefangen. Cosimo Radler ist der erste Jungangler, der sich in die ewige Bestenliste eintragen konnte.

Perlfisch Rekorde aus Österreich

 

 

 

4,7 kg Schleie aus dem Maltheser Teich

eine Schleie in Karpfengröße

Gottfried Granegger aus Tamsweg mit einer wunderschönen Schleie aus der Steiermark.
 

Zwar konnten wir diese wohlgenährte Schleie nur "außer Wertung" aufnehmen, da der Fisch in einem Angelteich gefangen wurde, trotzdem ist dieser Fang keine Selbstverständlichkeit. Leider steht die Schleie im Schatten des Karpfens. Dies zeigt sich auch daran, dass zahlreiche mögliche Rekordfänge nur unzureichend dokumentiert sind. 

die ewige Bestenliste in der Kategorie Schleie

 

 

 

48 cm Sichling aus dem Neusiedler See

ein interessanter Fisch und guter Kämpfer

Andreas K. aus Brunn am Gebirge liegt jetzt auf Platz 1 der sportlichen Fänge.
 

Der Sichling, auch Ziege genannt ist eine seltene Fischart in Mitteleuropa, die nur vereinzelt in der Donau gefangen wird. Hingegen gibt es im Neusiedler See einen sehr guten Bestand. Dort ist diese Fischart nach Bau des Einserkanals Anfang des 20. Jahrhunderts eingewandert und seit den 1990er Jahren die zweithäufigste Friedfischart im See. Der Sichling lässt sich von der Laube durch das stark oberständige Maul und die großen Brustflossen unterscheiden.

dokumentierte Sichling Fänge

 

 

 

Rekordrenke aus dem Höllerer See in OÖ?

Auch in kleinen Seen gibt es Riesenrenken

Andreas Burkl aus Helpfau-Uttendorf fing die mögliche Rekord-Renke auf Boilies.
 

Diesen Fang möchten wir erwähnen, weil er die Schwierigkeiten unserer Arbeit sehr gut widerspiegelt. Diese 5,6 kg schwere und 72 cm lange Renke wurde uns erst Monate nach dem Fang gemeldet. Der Angler hat gemeinsam mit einem Aufsichtsorgan den Fang vermessen. Der Zeuge bestätigt die Länge, an das Gewicht kann er sich nicht mehr erinnern. Außerdem wurden nur zwei Fotos mäßiger Qualität geschossen. Das Längen-Gewichtsverhältnis ist außerhalb der Norm, aber aufgrund des zweiten Fotos durchaus möglich. 

bestätigte und unbestätigte Rekordrenken über 5 kg

 

 

 

62 cm Wolgazander - Rekord eingestellt

Der Wolgazander ist auf dem Vormarsch

Rudolf Huth aus Gobelsburg hat die Bestmarke von 62 cm eingestellt.
 

Wer hätte das gedacht? Der Wolgazander war zwar immer schon heimisch in der Donau bis NÖ, Fänge waren jedoch selten (oder die Fische wurden als Zander identifiziert?). Vor allem bei Wallsee nimmt der Bestand seit 10 Jahren stark zu. Der Angler fischte vom Boot aus auf der Höhe von Krems. Zwei Wochen später fing er ein weiteres Exemplar mit 59 cm. 

die aktuellen Top 3

Weiters haben wir noch einen Aal mit 4,2 kg aus dem Ossiacher See, eine Silberkarausche mit 3,8 kg aus dem Franzener Teich und einen Frauennerfling mit 2,1 kg aus der Donau aufgenommen. Und noch einige weitere sensationelle Fänge, lesen Sie selbst!

Petri Heil!

 

 

 

Heinz Machacek
Chefredakteur
www.rekordfische.at

 

 

Ihre Spende garantiert die Wartung und Weiterentwicklung dieser frei zugänglichen Datenbank der Maximalgrößen in Österreich.

 
Kommentar hinzufügen
Ihr Name:
Kommentar:
Informationen zum Datenschutz

Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Mit dem Absenden des Kommentar-Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass dieser Beitrag mit Datum und Uhrzeit im Kommentarbereich dieses Internetauftritts öffentlich lesbar wird. Sollten Sie einen Kommentar löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.

 
Ihre Werbung | Copyright © 2018 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum | Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen