Banner
Zeller See
Drucken E-Mail
Donnerstag, 22. Juni 2017

 

Raubfisch-Experte Albert Mitterer aus Zell am See hat gut lachen, er hat wieder zugeschlagen!
 

Nach stundenlangem, erfolglosen Schleppen kreuz und quer über den Zeller See ist dem Raubfisch-Experten gestern bei der Nachhause-Fahrt, unweit von seinem Bootssteg dieser Traumhecht auf seinem Schleppköder noch eingestiegen.

Hecht   10,0 kg  /  115 cm

 

Anmerkung:
Mitterer Albert hatte bereits im April dieses Jahres - während der Schonzeit - einen Hecht ähnlicher Größe am Haken und ihn sofort wieder freigelassen.

 

Gratulation und ein kräftiges "Petri Heil"  Albert!

 

 
Kommentar hinzufügen
Ihr Name:
Kommentar:

Kommentare (1)

1 Fischer-Berni 09 Juli 2017 um 11:31
Da sind wieder unglaubliche Gerüchte in der Zeller Fischerszene im Umlauf...
Deshalb will ich hier meinerseits klarstellen, dass Mitterer Albert heuer tatsächlich 2 Hechte um die 10 Kilo Marke gefangen hat - einen am 1. April, den er wegen der Schonzeit sofort wieder zurücksetzte, den anderen am 21. Juni - ich habe zwar keinen der beiden Hechte persönlich gesehen, aber da gibt es ein Video und diverse Bilder von 2 verschiedenen Ködern mit die er sie gefangen hat. Den Hecht im April hat er mit einem Spinner gefangen und den Hecht im Juni mit einem Wobbler, den der Hecht übrigens völlig inhaliert hatte.
Außerdem hat er mich nach beiden Fängen sofort angerufen und war voller Freude über sein Glück!
Also bitte glaubt nicht jeden Schmarrn, den irgendwelche Neider in Umlauf bringen.

Ehrlichkeit währt am längsten!

Petri Heil
Euer Fischer-Berni
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej KovalIhre Werbung | Copyright © 2017 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen