Rekordwels!
Drucken E-Mail
Donnerstag, 08. Oktober 2009


Wenn Träume wahr werden....

Deutschland / Weser bei Schlüsselburg

 

Einfach sensationell, dieser gigantische Wels, der Alexander Stein beim Zander-Angeln mit seinem Bruder an der Weser an den Haken ging und mit vereinten Kräften und durch Unterstützung eines Bootes, sicher gelandet werden konnte.

Die Maße des Giganten: 113,0 kg  / 258 cm

Schier unglaublich die Ausrüstung, die ausreichte um einen Wels dieser Größe zu bezwingen!
(Angelrute: Wurfgewicht 100g / Köder: weißer Kopyto-Gummifisch am Bleikopf)

Dieser Fisch dürfte mit ziemlicher Sicherheit der größte Wels sein, der im deutschsprachigen Raum jemals von einem Angler gefangen wurde!

Alexander und Waldemar Stein mit dem Giganten

Auszug aus der Schaumburger Zeitung:

XXXL-Wels schnappt sich einen Gummiköder

Vor einer Woche warf Alexander Stein (18) seine Angel unterhalb der Staustufe Schlüsselburg aus. Einen weiten Weg aus dem Extertal hatte der Maler- und Lackierer mit seinem Bruder unternommen, um an dieser Stelle Zander zu fangen. Doch etwas anderes hatte dann den Gummiköder am Bleikopf geschnappt. „Zuerst dachte ich, ich sei am Grund hängengeblieben“, erinnert sich Alexander Stein, als er die Schnur nicht mehr bewegen konnte. Doch dann bog sich die Angelrute unter einer immensen Kraft bis zum Zerbrechen. Der 18-Jährige gab rechtzeitig noch die Schnur frei. 180 Meter rollten sich von der Spule in die Weser ab. „Ich war ratlos und wusste nicht, was ich tun sollte.“ Die Brüder riefen zwei Bootsangler zu Hilfe. Zu dritt setzten sie nun auf der Weser dem schwarzen Schatten nach. Anderthalb Stunden dauerte der Kampf mit dem Riesenwels. Dann wuchteten ihn die Männer mit vereinter Kraft in das Boot.

Alexander Stein mit seinem Lebensfisch!

 
Kommentar hinzufügen
Ihr Name:
Kommentar:
Informationen zum Datenschutz

Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Mit dem Absenden des Kommentar-Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass dieser Beitrag mit Datum und Uhrzeit im Kommentarbereich dieses Internetauftritts öffentlich lesbar wird. Sollten Sie einen Kommentar löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.

 
Ihre Werbung | Copyright © 2018 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum | Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen