Petri Dank!
Drucken E-Mail
Dienstag, 28. April 2015

 

 

Äschenprojekt Pinzgau:

Heuer war der Fang der adulten Äschen für das Projekt Pinzgau sehr mühsam und zeitaufwendig. Die Hochwässer der letzten Jahre haben den Äschenbestand an der Saalach und Salzach stark reduziert. Baggerarbeiten in der Salzach bis kurz vor der Laichzeit der Äsche waren sicherlich auch nicht fördernd.

Um trotzdem zu den wertvollen Äscheneiern zu gelangen, wurde vermehrt auf den Laichzug der Äsche an Salzach und Saalach und den Nebengewässern geachtet und beobachtet. Es wurden sehr viele Befischungen mit dem E-Gerät durchgeführt und oft konnten nur einzelne Äschen gefangen werden. Es wurden zumindest ausreichend Äscheneier für den Besatz der Salzach und Saalach sowie für den Klammsee gewonnen. Die Äscheneier werden nun in der Fischzucht Kehlbach von Stefan Magg und seiner Lebensgefährtin Monika Sieberer betreut.

Dieses Projekt wäre ohne die Mithilfe vieler freiwilliger Helfer nicht möglich. Es sind insgesamt rund 580 Stunden in den letzten Wochen nur für die Gewinnung der Äscheneier aufgewendet worden.

Einen besonderen Dank gebührt Simon Brandtner mit seinem Team, Schreiner Alois, Rasner Walter, Steiner David, Höring Hans, Stockmaier Daniel, Stockmaier Patrick, Feichtinger Josef, Schreiner Christian, Göd Walter, Heugenhauser Bruno, Steger Hermann, Knaus Herbert, Knaus Leon, Oberschneider Gerhard, Rainer Gerhard, Gruber Herbert, Rummer Franz, Biechl Günther und Oberhauser Hans. Das Team BräuRup mit dem Bewirtschafter Stöckl Udo, Wallner Arthur, Martin Herr, Andreas Zimmer, Ferdinand Steger und Bernhard Wallner für den Oberpinzgau. Das Team von der Fischzucht Kehlbach in Saalfelden, die mit Stefan Magg und seiner Monika Sieberer, Patrick Möschl, Schneider Markus, Heugenhauser Johann, Buchner Thomas, Pfeffer Bernhard, Dürnberger Thomas, Erharter Thomas, Bernhard Berger mit seinem Sohn, Joe Haneder, Markus Riedlsperger und Guntram Hufler im gesamten Pinzgau unterwegs waren.

 

Einen besonderen Dank auch an den Landesfischereiverband Salzburg, der unser Äschenprojekt im Pinzgau unterstützt.

 

 

 
Kommentar hinzufügen
Ihr Name:
Kommentar:
Informationen zum Datenschutz

Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Mit dem Absenden des Kommentar-Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass dieser Beitrag mit Datum und Uhrzeit im Kommentarbereich dieses Internetauftritts öffentlich lesbar wird. Sollten Sie einen Kommentar löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.

 
Ihre Werbung | Copyright © 2018 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum | Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen