Äschenprojekt 2007!
Drucken E-Mail
Dienstag, 19. Juni 2007

 

Liebe Pinzgauer Anglerkollegen,

die Pinzgauer Salzach - das Revier Bräurup bzw. das Revier des VÖAFV Bruck - wird heuer mit rund 8 000 bis 10 000 Stück zweisömmrigen "Pinzgauer Äschen" besetzt!


Heimische Laichfische wurden vom Fischermeister Stefan Magg selbst abgestreift und das Eimaterial in seiner Fischzucht Kehlbach in Saalfelden erbrütet bzw. wurden die Jungfische dann dort aufgezogen!!!

 

Einen ausführlichen Bericht über das - Äschenprojekt 2007 - lesen Sie demnächst im Menü Berichte: Pinzgauer Gewässer - Aufzucht und Bewirtschaftung!

Im Namen der Pinzgauer Fischerei bedanken wir uns bei Fischermeister Stefan Magg, für seinen vorbildlichen Einsatz!

 

 
Kommentar hinzufügen
Ihr Name:
Kommentar:
Informationen zum Datenschutz

Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Mit dem Absenden des Kommentar-Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass dieser Beitrag mit Datum und Uhrzeit im Kommentarbereich dieses Internetauftritts öffentlich lesbar wird. Sollten Sie einen Kommentar löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.

 

Kommentare (1)

1 Stefan Magg 20 Juni 2007 um 08:56
Den Dank gebührt mehreren Petri Jüngern, in erster Linie Gassner Matthias (Bräurup), Simon Brandtner und Stöckl Udo! Und ganz wichtig sind auch die vielen Helfer und Beobachter; Nur gemeinsam kann man so ein Projekt verwirklichen und ich bin mir sicher, dass sich künftig viele Petri Jünger über einen Fang dieses schönen Fisches freuen können.
Petri Heil
Stefan















Ihre Werbung | Copyright © 2018 Petri-Heil! - Tight lines!. Alle Rechte vorbehalten. | Technische Betreuung: CONECTO | Impressum | Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen